<< Werkverzeichnis

Reflets de cristal

Besetzung
Violine und Cello
Erscheinungsjahr
1992
Uraufführungsjahr:
1992
Dauer:
8 Minuten
Ursprünglich geschrieben für:
Jane und Ricardo Odriozola
Über das Werk:

In Reflects de Cristal (Kristalllicht) ist sowie in vielen anderen Werken von Mogens Christensen das Krystallische die Inspirationsquelle. Das hindert allerdings dieses Werk nicht daran, mit rhythmischen Variationen, unbändiger Lebendigkeit und Überraschungen gefüllt zu sein. Oder mit feineren Worten beschrieben:

Der Stoff des Todes – gefüllt mit allen Facetten aus des Lebens Licht.

Anmerkungen:

... huser forrygende temposkift og talrige overraskelser.
(Aalborg Stiftstidende)

… sart udspændte og stærkt lysfølsomme poesi.
(Dansk Musik Tidsskrift)

… en Orfelia-lokker af rang med sin læskende jagt på dødens substans.
(Weekendavisen)

... Christensens Klangwelt ist von … Eiskristallen – behende Tonskizzen von lebendiger Leichtigkeit am Rande der Improvisation.
(Münchner Kulturmagazin)