<< Werkverzeichnis

Nocturnal Birds

Besetzung
Blockflöte (Skærsommernatsfugle: + Gitarre und Elektronik; Vinternatsfugle: + Elektronik)
Erscheinungsjahr
1993- 1998
Uraufführungsjahr:
1993- 1998
Dauer:
30 min.
Ursprünglich geschrieben für:
Helle Kristensen
Über das Werk:

Nocturnal Birds ist eine Sammlung der vier Jahreszeiten-Kompositionen:

Vårnatsfugle, Skærsommernatsfugle, Høstnatsfugle und Vinternatsfugle.

Es ist dem Künstler überlassen, ob er die Kompositionen einzeln aufführt oder sie als Ganzes spielt.

Das Wort “Nacht” sollte nicht allzu wörtlich genommen werden. Hier ist vor allem die Zeit vor dem ersten Morgengrauen gemeint, wenn die Vögel aktiv werden.

 

Der komplette Zyklus wurde von Helle Kristensen und von Pernille Petersen eingespielt. Ausserdem kann man die Stücke auch einzeln auf diesn CDs anhören: Point 5116Paula 96 und Paula 97.

 

 

 

Anmerkungen:

Bird Nocturnals er egentlig fire selvstændige stykker, der fantaserer over natlige fuglestemmer i de fire årstider, og det er forbavsende, hvor overbevisende forehavendet er lykkedes … Man kan sagtens skrive programmusik i et modernistisk tonesprog. Mogens Christensen gør det med en malerisk vellyst, der ikke giver Vivaldi noget efter, og som sin italienske forgænger har han også en prik med blokfløjter og fuglesang – to ting, der gå godt i spand … han skriver sanseligt og opfindsomt, og får mange overraskende lyde ud af fløjterne.

(Politiken)