<< Werkverzeichnis

Elf and Fairy Sprite

Besetzung
Violine und Klavier
Erscheinungsjahr
1989
Uraufführungsjahr:
1989
Dauer:
8 min.
Mit Dank an:
Ricardo Odriozola, Anne Nitter Sandvik
Ursprünglich geschrieben für:
Ricardo Odriozola, Anne Nitter Sandvik
Über das Werk:

Elf and Fairy Sprite – Der Titel lässt einen direkt an Shakespeares Sommernachtstraum denken. Es surrt nur so von Tönen – oder sind es doch die Elben, die im Dickicht ein Leuchten erzeugen? Nach erstem Zirpen legt sich das aktive Geschehen, so dass es Raum für etwas neues gibt: Ansätze von Melodien werden hörbar – unterbrochen von Hektik und Stille – bis es scheint, als ob die Melodie den Kampf über die Guerilla-Aufstände gewinnt. Mit nichts weiterem als dem unschuldigen Zitat aus Mogens Christensens Norske Barnerim.

Anmerkungen:

… er et stykke med temperament – vildt og ustyrlig som en høststorm det ene øjeblik og drømmende i det næste (Bergensavisen)

… der er ved at komme krop i Christensens musik, der før har haft sin styrke i den følsomme nuanceringskunst. (Aalborg Stiftstidende)