<< Werkverzeichnis

Aries Funiensis

Besetzung
Flöte, Klarinette, Gitarre, Schlagzeug, Klavier, Violine und Cello
Erscheinungsjahr
2000
Uraufführungsjahr:
2000
Dauer:
3 Minuten
Ursprünglich geschrieben für:
Ensemble Fyn
Über das Werk:

Aries Funiensis ist eine verkürzte und bearbeitete Ausgabe für Kammerensemble von dem gleichnamigen Satz aus s Liber Eclipticae. Das Stück wurde zusammen mit den zugehörigen Bearbeitungen von Pisces, Gemini und Aquarius für das Ensemble Fyn geschrieben – daher auch der Zusatz Funiensis.

Aries ist die lateinische Bezeichnung für das Sternzeichen Widder – einen nach vorne strebenden Optimisten, der mit starken Willen Worte in die Tat umsetzt.

Anmerkungen:

… energibomben, Aries Funiensis, der præsenterer en legende let tilgang til materialet og formen. Instrumentationen kan stedvis minde om Stravinskys, og den markante rytmik og artikulation, der hele vejen igennem præger stykket, tyder også på en inspiration fra samme komponist. Aries Funiensis’ korte varighed gør, at det kan virke som en intro for hele cd’en; man kunne ønske, at stykket varede noget længere end tre minutter. Det er et værk, som fanger ved første lytning.

(Dansk Musik Tidsskrift).